Krafträder bis max. 125 cm³
Krafträder (auch mit Beiwagen)
• Hubraum max. 125 cm³,
• Motorleistung max. 11 kW;
• Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,1 kW/kg.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge
• mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren und/oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h
• Leistung bis max. 15 kW.

Ausbildung:
• Theorie: 12 Lektionen Grundwissen und 4 Lektionen Zusatzwissen
• Praxis: Übungsstunden(die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung)
• 5 Überland
• 4 Autobahn
• 3 Beleuchtungsfaht

Prüfung:
• Theorie und Praxis (mind 45 min)

Klasse A2
Krafträder bis 35kW Motorleistung
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW. Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg.

Ausbildung:
• Theorie: 12 Doppelstunden Grundstoff (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
• 4 Doppelstunden Zusatzstoff
• Beim Aufstieg von A1 nach A2 und von A2 nach A ist bei jeweils mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren Klasse kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben. (das gilt auch für “Altbesitzer” mit einem vor dem 01.04.1980 erworbenen Führerschein der Klasse 3 oder 4).
• Praxis: Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung)
• 5 Fahrstunden Überland
• 4 Fahrstunden Autobahn
• 3 Fahrstunden bei Dunkelheit

Bei der Erweiterung von Klasse A1 auf A2 und
von Klasse A2 auf A gilt folgendes:
• Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der jeweils niedrigeren Klasse ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben. (das gilt auch für “Altbesitzer” mit einem vor dem 01.04.1980 erworbenen Führerschein der Klasse 3 oder 4). Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen, dass dieser die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.
• Besitzt der Bewerber die jeweils niedrigere Klasse noch nicht seit mindestens zwei Jahren oder will er von der Klasse A1 (alt: 1b)
direkt auf A aufsteigen, ist die Anzahl der besonderen
Ausbildungsfahrten reduziert.
• 3 Fahrstunden Überland
• 2 Fahrstunden Autobahn
• 1 Fahrstunde Beleuchtungsfahrt

Klasse A
Krafträder mit mehr als 50cm³ Hubraum
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bbH von mehr als 45 km/h.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Wer die Klasse A2 mindestens seit zwei Jahren besitzt, kann die Klasse A nach einer praktischen Prüfung erteilt bekommen. Nur mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Kraftfahrzeuge der Klasse A gefahren werden; dreirädrige Kraftfahrzeuge jedoch erst mit 21 Jahren.

Ausbildung:
• Theorie: 12 Doppelstunden Grundstoff (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
• 4 Doppelstunden Zusatzstoff
• Beim Aufstieg von A1 nach A2 und von A2 nach A ist bei jeweils mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren Klasse kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben.
• Praxis: Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und der Verkehrsauffassung)
• 5 Fahrstunden Überland
• 4 Fahrstunden Autobahn
• 3 Fahrstunden Beleuchtungsfahrt

Bei der Erweiterung von Klasse A1 auf A2 und von Klasse A2 auf A gilt folgendes:
• Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der jeweils niedrigeren Klasse ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben. (das gilt auch für “Altbesitzer” mit einem vor dem 01.04.1980 erworbenen Führerschein der Klasse 3 oder 4). Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen, dass dieser die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.
• Besitzt der Bewerber die jeweils niedrigere Klasse noch nicht seit mindestens zwei Jahren oder will er von der Klasse A1 (alt: 1b) direkt auf A aufsteigen, ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert.
• 3 Fahrstunden Überland
• 2 Fahrstunden Autobahn
• 1 Fahrstunde Beleuchtungsfahrt


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok